Konsortium der Idrosee Reiseveranstalter

Booking Ferienwohnungen, Camping, Hotel, Bed & Breakfast, Kite surf school, Tour

sport

Wetterbericht

Dienstag - See Idro
Min 13°C | Max 22°C
Mittwoch - See Idro
Min 13°C | Max 15°C
Donnerstag - See Idro
Min 2°C | Max 17°C

Verfügbarkeit

Sport

Eine reizvolle Herausforderung mit der Natur unter Einhaltung ihrer Regeln.

Der Idrosee bietet die Möglichkeit, Sport im unmittelbaren Kontakt mit der Natur auszuüben und sich mit ihr mit Freude und gesunder Anstrengung zu messen. Dank der konstanten Präsenz von Ander, dem Wind, der in den Nachmittagsstunden von Süd nach Nord bläst, wird der Idrosee in der Länge und Breite von Windsurfern und Segelbooten durchfahren, während nur die nördliche Seite des Sees am Ponte Caffaro, wo der Wind seine höchste Stärke erreicht, den Liebhabern des Kitesurfens gewidmet ist. Am Morgen bläst auf dem See kein Windhauch und er wird zum idealen Gebiet des Rudersports. Verschiedene Sportvereine kommen in der Tat jedes Jahr zum Idrosee, um hier zu trainieren.

 

Es fehlen auch nicht die Felswände, um das Freeclimbing zu praktizieren, nicht nur am Idrosee, sondern auch in weiteren nahe gelegenen Orten des Tals. Sehr schön ist das Kliff “Corna di Fenere”, in 5 Minuten zu Fuß von dem wunderschönen Strand von Vesta aus zu erreichen. Das Kliff erhebt sich wenige Meter über dem See: wunderbares Panorama, vielfältiges Kalkgestein, optimale Tritthilfen mit Ösen (mit Kunstharz ummantelt), alle Steige sind gekennzeichnet und verfügen über ein festes mit der Basis verbundenes Seil. Für die Fahrradfahrer auf oder abseits der Straße gibt es Strecken beliebiger Dauer und beliebigen Schwierigkeitsgrads. Man kann die den See umgebenden Berge über Pässe und von Motorfahrzeugen gering befahrenen Gebirgsstraßen hinaufradeln. Es gibt darüber hinaus zwei Startpunkte für das Gleitschirmfliegen. Zahlreich sind in der Tat die Anhänger von diesem Extremsport, die jedes Jahr zum Idrosee kommen. Man kann vom Monte Alpo (1508 m), oberhalb von Baitoni, und vom Monte Stino (1466 m), oberhalb von Capovalle, einfach mit dem Auto oder mit einem kleinen Büschen zu erreichen, starten.

 

Eine weitere spektakuläre Aktivität, die man in der unmittelbaren Nähe des Idrosees ausüben kann, ist das Canyoning im Sturzbach Palvico in Storo (7 km vom Idrosee entfernt): ein wunderbarer Abstieg in einer Umgebung mit viel Wasser, mit ansteigenden Emotionen samt Sprüngen (bis zu 7-8 Metern), rutschen, "ins Leere" abseilen, in ruhigen und kristallklaren Gewässern schwimmen. Anfangs präsentiert sich das Canyoning mit einer kleinen Serie an kleinen Sprüngen und rutschen bis zu einem kleinen Wasserkraftwerk, das einen Ausstieg vor dem phantatischen Finale bietet. Der zweite Teil, kurz aber intensiv, präsentiert fortschreitend ein Abseilen von 15 Metern, ein zweites Abseilen von zirka 20 Metern und zwei Sprünge vor einem wunderschönen und mitreißendem Finale, dem Abseilen von über 50 Metern. Also… ein unvergessliches Ambiente und wunderschöne Emotionen, für Experten oder in Begleitung von autorisierten Führern, welche die notwendige Ausrüstung zur Verfügung stellen.

 

Als Letztes, aber deshalb nicht weniger faszinierend, das Reiten. Unterschiedlich sind die Wege, die man zu Pferd in Begleitung von spezialisierten Führern durch die Berge im Süden und Osten des Idrosees, das Val Vestino durchquerend, bis zum Alto Garda machen kann. Sehr schöne Ausflüge über Wege, durch Wälder und blühende Wiesen mit Rast in agritouristischen Betrieben, um sowohl die Pferde als auch die Reiter zu verpflegen.

Sende Seite Drucken Zu Favoriten hinzufügen

Sport

News & Veranstaltungen

Autunno

Nicht nur
Sommer

Es wird hier eine Urlaub angeboten an Ruhesuchers...

MADE IN KUMBE