Konsortium der Idrosee Reiseveranstalter

Booking Ferienwohnungen, Camping, Hotel, Bed & Breakfast, Kite surf school, Tour

montagna

Wetterbericht

Tuesday - See Idro
Min 12°C | Max 24°C
Wednesday - See Idro
Min 15°C | Max 21°C
Thursday - See Idro
Min 13°C | Max 24°C

Verfügbarkeit

Überquerung des Dosso Alto - Passo Maniva

  • Ausgangspunkt: Pissisidolo- Ponte rio Recicandè
  • Dauer: ca. 4 h für die gesamte Strecke
  • Höhenunterschied: 900 mt
  • Beschilderung: Wegmarkierung des ital. Alpenvereins CAI rot-weiß – Weg 3V blau-weiß Hinweisschilder Weg Nr. 407var - 3V – 407
  • Schwierigkeitsgrad: E – Der Abstieg vom Dosso Alto zum Maniva-Pass EE

 

 

Nachdem in Bagolino die Straße zum Maniva eingeschlagen wurde, biegt man nach ca. 8 km an der Kreuzung Pissisidolo nach links ab und geht weiter bis zur Brücke des Flusses Recicandè. Dort beginnt der Weg Nr. 407 Var. zum Dosso Alto (Pfahl mit Hinweisschildern). Man geht die Waldstraße hoch, überquert den Fluss, und in der Nähe der Absperrung geht es rechts ab. Der Saumpfad steigt nun an und führt blattbedeckt durch einen Wald bis zur Waldstraße. Dieser folgend, erreicht man kurz vor ihrem Ende einen breiten Kanal, der vollständig bewachsen ist. Dort nimmt man den Weg zur Linken. Langsam an Höhe gewinnend, geht es wieder zurück, und dabei überquert man die ganze “Ganda”, bis man in die Nähe eines kleinen Gebäudes mit dem Namen “Roccolo di Campadello” kommt, das in der Vergangenheit für die Vogeljagd bestimmt war. Der Weg führt rechts im Auf und Ab weiter und, obwohl der Gipfel schon gut zu sehen ist, läuft er aus. Die Route geht in rechter Richtung weiter (weiß-rote Wegmarke) und steigt an bis zum Bergkamm auf 2060 m in süd-östlicher Richtung. Der Rückweg führt abwärts in Richtung Maniva-Pass auf dem Weg 3V (Wegmarke Blau-Weiß), der auf dem ersten Abschnitt steil und wetterseitig, aber leichter auf der tiefen Seite ist. Diesem Weg folgt man bis zu einem breiten Passvorplatz auf 1630 m. Dieser Platz muss ganz überquert werden, um auf der anderen Seite die asphaltierte Straße nach Bagolino einzuschlagen, die man jedoch nur ein kurzes Stück entlang geht. Denn man kann auf der Skipiste abwärts gehen und dabei den Zweierskilift als Orientierungspunkt nehmen. Dann gelangt man wieder auf die asphaltierte Straße, wovon dann ein Saumpfad (Wegmarkierung Nr 407) abgeht, der nach wiederholten Straßenüberquerungen zur Pissisidolo-Brücke, dem Ausgangspunkt, zurückführt.

Sende Seite Drucken Zu Favoriten hinzufügen
MADE IN KUMBE